Ama terra

Fourchette verte – Ama terra ist ein Beratungsangebot für Betriebe mit einem Verpflegungsangebot für Kinder und Jugendliche.

Es ergänzt die Fourchette verte Kriterien für die Kategorien Kleinkinder und Junior um die Aspekte der Nachhaltigkeit.

Die Kinder geniessen dadurch eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung. Beim Einkauf werden Nahrungsmittel aus ökologischer, sozialverträglicher und tierfreundlicher Produktion bevorzugt. Dadurch werden saisonale und regionale Nahrungsmittel verarbeitet. Die Kinder werden in die Tätigkeiten rund um das Essen einbezogen und eine kindergerechte Ess- und Tischkultur wird gepflegt.

 

Was steht hinter Fourchette verte – Ama terra

Fourchette verte wurde 1993 in Genf gegründet. Bis 2015 waren mehr als 1400 Betriebe Träger des Labels für ausgewogene Ernährung.

Ama terra steht für nachhaltige Ernährung und eine gelebte Tischkultur. Die Grundlage für Ama terra bildet die bisherige Auszeichnung schnitz und drunder, welche 2006 im Kanton Basel Landschaft aufgebaut und vom Landwirtschaftlichen Zentrum Ebenrain weiterentwickelt wurde.

 

Die Verbreitung der Zertifizierung von Fourchette verte – Ama terra wird von Gesundheitsförderung Schweiz und den Kantonen gefördert und finanziell unterstützt.